Nachtreff zur BDS-Sonderreise und Fokus auf Reisen 2023

221
Bericht/Fotos von Ursula Hecht

Wie beliebt unsere BDS Reisen sind, konnte man am Sonntag, dem 16.10., gleich an mehreren Punkten festmachen: Fast alle Irlandteilnehmer kamen und dazu noch einige aus den vorhergehenden Reisen, die Gespräche erfüllten den Raum und das Kuchenbuffet der Reiseteilnehmerinnen war beachtlich.

Dankeschön an Familie Morgenstern mit BDS-Vorstandsmitglied Markus Dünkel (links) und Reiseorganisator Ralf Siegmund (rechts)

Inge und Bernhard Morgenstern luden in ihr imposantes Firmenreich in Reutlingen zum Nachtreff ein und Sohn Thomas Morgenstern präsentierte uns zu Beginn in der Ausstellung die speziellen Produkte und Dienstleistungen, die die Firma Morgenstern weltweit mit großem Erfolg anbietet. Neben dem Print- und Druckbereich mit Spezialscannern, die 400 Jahre alte kostbare Bücher scannen oder Plotter, die größte Formate scannen und drucken, ist die Bereitstellung für digitale Dokumentierung eine der größten Aufgaben der Firma.

Spezielle Programme, die die Digitalisierung im PC verwalten – also das Wiederfinden der Dokumente – ist ein wichtiger Teil der Softwarevermarktung. Prozesse steuern, Workflow ermöglichen – das sind Herausforderungen, die gerade in den letzten Jahren bedingt durch das Homeoffice und die dafür nötige Infrastruktur für Firma Morgenstern ein wichtiger Geschäftszweig wurden. Und der Juniorchef stellt fest: Für die Symbiose zwischen Arbeit und Arbeitszeit ist das Thema Digitalisierung die richtige Lösung. Und am optimalsten wird dann mit drei Bildschirmen gearbeitet: einer für den Arbeitsplatz, einer für die Datenerfassung und der dritte, um mit dem Kollegen live zu korrespondieren – und auch das liefert Morgenstern!

Thomas Morgenstern gab Einblicke in das beeindruckende Angebot des Unternehmens.

Bernhard Morgenstern  – ein typischer Familienbetrieb wie er erläutert, mit Start in der Garage im Jahr 1971 und ständigem Wachstum in einem Wirtschaftssektor, der stets neuen Anforderungen zu begegnen hatte und so gab er zu, auch einmal mit Misserfolg zu kämpfen hatte. Aber alle Familienmitglieder haben immens immer mitgearbeitet! Und besonders wichtig sind bei Firma Morgenstern die Mitarbeiter. So gibt es seit 1986 das MEP, Manager Entwicklungsprogramm für die Auszubildenden, hier werden die Auszubildenden in jeweils 2-jährigem Programmen geschult, bis hin zum Studium. Mindestens zehn Auszubildende pro Jahr mit derzeit sieben Nationalitäten bilden eine gute Basis für künftige Mitarbeiter, die sich bestens in den Produkten auskennen und hoch motiviert sind. Und mit vielen Firmenfesten und Ausflügen werden auch gerne die Erfolge gefeiert.

Mit 300 Mitarbeitern und einem erfolgreichen Generationenwechsel zur Fortführung des Unternehmenswachstums, über 40.000 Systemen bei ihren Kunden – die täglich mit einer speziellen online EDV Unterstützung technisch betreut werden – schreibt die Firma Morgenstern eine Erfolgsgeschichte und hat dies zum großartigen 50-jährigen Firmenjubiläum im Juni dieses Jahres gebührend gefeiert.

BDS-Geschäftsführer Otmar de Riz am leckeren Buffet

Wir Reiseteilnehmer waren erstmal völlig begeistert und das köstliche Fingerfood zur Lunchtime toppte dies auch noch!

Danach waren wir natürlich auf die nächste Reise in 2023 gespannt und unser Reiseorganisator Ralf Siegmund stellte die Alternativen vor. Fast einstimmig wurde für die Reise nach Lissabon und Porto votiert und diese wird vom 21.-25.Juni 2023 stattfinden. Der bisherige Augusttermin ist dafür zu heiß.

Zudem sind weitere Reisen wie eine Businessreise nach Bremen in der Planung.

Damit war ein wichtiger spannender Teil unseres Treffens geschafft!

Dann gab es herrliche Kuchen und Torten und mit Kaffee und Wein wurden wir bei Morgensterns bestens verwöhnt.

Vielen Dank an die Gastgeber und wir haben hier wieder eine tolle Sache geplant. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer – auch neue und junge BDS-ler sind herzlich eingeladen!

Neben unseren Besprechungen lief die Diashow aus Irland und erinnerte an die vielen unvergesslichen Momente dieser besonderen Reise.

 

 

Vorheriger ArtikelMittelstandskundgebung am 29.10.2022 in Tengen
Nächster ArtikelEin beweg(ter)ender Abend mit Dr. Lisa Federle und Dieter Thomas Kuhn