Rohstoffknappheit – Ursachen und Auswirkungen

200

„Der Hauptgrund für die aktuelle Rohstoff- und Knappheitsproblematik ist die ganz besondere Anatomie der Corona-Krise und der daraus folgenden Rezession“ diese Aussage wiederholt Dr. Thomas Gitzel. Wir hatten den Chefvolkswirt der VP Bank Gruppe aus Liechtenstein in unserem Webmeeting „Rohstoffknappheit – Ursachen und Auswirkungen“ zu Gast und sprachen mit Ihm über die Problematik.

In seiner Präsentation beleuchtete Thomas Gitzel den aktuellen Rohstoffmangel, welcher auch BDS-Mitglieder immer stärker betrifft, von verschiedenen Seiten. So kam es Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 zu einer massiven Änderung der Nachfrage. Durch den Umstieg auf Homeoffice wurden zum einen Computer bzw. Notebooks inkl. Peripheriegeräte verstärkt nachgefragt, zum anderen stieg der Rohstoffbedarf insbesondere von Holz und Baustoffen aufgrund von Renovierungen und Baustellen die deutlich zu nahmen. Zugleich türmen sich in Europa und den USA Leercontainer, da der Export aus diesen Regionen stark zurückgegangen ist und eine Leerverschiffung unwirtschaftlich ist. Somit kommt es zu fehlenden Containern insbesondere im asiatischen Raum, was die Weltwirtschaft stark belastet.

Auch die Handelsstreitigkeiten der USA mit Kanada und China haben starke Auswirkungen, insbesondere auf die Bauholzpreise bzw. auf die Verfügbarkeit von Bauholz. Seit der Einführung von Strafzöllen auf kanadisches Holz kaufen die USA verstärkt Holz in Europa. Wodurch der Bauholzpreis zwischenzeitlich über 300% gestiegen ist. Diese Entwicklung nimmt aber seit einiger Zeit schon wieder ab. Nichtsdestotrotz wird deutlich, dass die aktuelle Knappheitsproblematik das Wirtschaftswachstum, insbesondere in Deutschland, belastet. So ist der Auftragsbestand auf einem Allzeithoch, die Produktion kommt aber nicht nach und so kann die Wirtschaft von der guten Auftragslage nicht profitieren. Laut Dr. Gitzel ist aber sowohl beim Bauholz als auch bei den Baustoffen Besserung in Sicht und die Preise sinken aktuell wieder.

In der folgenden Diskussion mit Mitgliedern sprach sich unser Referent gegen einen Eingriff durch die Politik in den aktuellen Rohstoffmangel aus. Viel mehr sieht er die Industrie bzw. die Wirtschaft in der Pflicht die globalen Lieferketten zu überdenken und die Produktion wieder regional und lokal zu verankern.

Foto: @dankapeter/unplash

 

Vorheriger ArtikelUnsere Floßfahrt auf dem Neckar – Ein Stück Normalität ist zurück
Nächster ArtikelSo schadet Homeoffice unserer Gesundheit – und das können wir dagegen tun