Neueröffnung der Neckar-Personenschifffahrt Berta Epple

611
Eröffnung Neckarkäptn mit BDS-Mitglied Jens Caspar, Geschäftsführer von Herr Kächele - dem Maultaschen-Spezialisten in Stuttgart, BDS-Vizepräsident Günter Hecht und BDS-Geschäftsführer Otmar de Riz (v.l.), Foto: UH

Ein eindrucksvolles Programm hatten sich die neuen Gesellschafter Jens Caspar und Dr. Björn Demuth zur Eröffnung der so traditionsreichen Neckarschiffahrt am 1. Juni 2020 einfallen lassen.

Viel Prominenz war vertreten und der BDS selbstverständlich auch, sind doch die neuen Eigentümer auch gleich Mitglied im BDS geworden!

Von der Flussbühne auf der MS Bad Cannstatt am Steg 5 gegenüber der Wilhelma begleitete die Berta Epple Band mit fetziger Musik die Eröffnungsreden und bei herrlichem Wetter genoss man den Blick auf die neu renovierten Schiffe und die tolle Konstruktion der Karl Eugen Brücke, bevor es dann jeweils auf die MS Wilhelma und den Neckarbesen – ein tolles Partyfloss ging. Dies Boot haben wir schon als nächste Location vorgebucht, und wir sind sicher, die BDSler werden sich ebenso wohl fühlen. Das Design der Captains-Lounge im Stil der 1960-Jahre der MS Wilhema bietet sich für Seminare und Tagungen an, schwäbische Küche und regionale Getränke dürfen nicht fehlen.

Bis zum Max Eyth See ging die Fahrt auf dem Neckar – dem schwäbischen Nationalfluss – wie ihn Frank Nopper in seinem Grusswort nannte, und dann wieder zurück. Die neuen Eigentümer haben mit viel Liebe und neuester Technik an den Schiffen gearbeitet und bereits ein vielfältiges Programm vorbereitet. Eine Marketinggemeinschaft soll gegründet werden und sicher bietet sich hier für die BDSler eine gute Chance.

Vorheriger ArtikelDer BDS Baden-Württemberg im Gespräch mit dem Normenkontrollrat
Nächster ArtikelBDS-Landesverband beklagt Altmaiers Förderprogramm für kleine und mittlere Betriebe