#bdsvorort: Netzwerktreff beim BDS Leinfelden-Echterdingen

404

20. Jubiläum beim traditionellen Weißwurst-Frühschoppen

Nach 2,5jähriger Corona-bedingter Pause fand am 24. Juli 2022 das alljährliche Netzwerk-Treffen des BDS Leinfelden-Echterdingen statt. Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich Mitglieder und zahlreiche Gäste der Lokalpolitik inmitten von Echterdingen in einem herrlichen Paulaner-Biergarten zum 17. Weißwurst-Frühschoppen zusammen.

Dabei stand nicht nur das gesellige Miteinander im Vordergrund, sondern dieses Jahr gab es zudem einen besonderen Anlass zu feiern: das 20jährige Jubiläum des Stadtverbandes BDS Leinfelden-Echterdingen e.V.!

Zum Hintergrund: Im Oktober 2002 schlossen sich die Ortsverbände BDS Leinfelden, Echterdingen, Musberg und Stetten zum Stadtverband BDS Leinfelden-Echterdingen e.V. zusammen. Seither setzen sie sich gemeinsam für ein gesamtstädtisches Verständnis und stadtteilübergreifende Aktionen ein.

Die Gemeinsamkeiten hoben auch Oberbürgermeister Roland Klenk und BDS LE-Vorsitzender Wolfgang Faßbender in ihren Reden hervor. Darüber hinaus stellte Bianca Barth als Vertreterin des Jugendgemeinderats deren neues Projekt vor: eine digitale Stellenbörse, die demnächst offiziell an den Start geht. Ein tolles Projekt, von dem sich auch die beiden Präsidenten des BDS Baden-Württemberg, Bettina Schmauder und Jan Dietz, begeistert zeigten. Sie nutzten die Gelegenheit, die Arbeit des Landesverbandes in einer Rede kurz vorzustellen und anschließend in lockerer Atmosphäre viele Gespräche zu führen. Diese hatten durchaus auch ernsten Inhalt. Denn Fachkräftemangel, Gaskrise sowie die Situation des Einzelhandels aber auch die Frage nach der Nachfolge sind Themen, die auch an diesem schönen Tag nicht außen vor blieben und auch gehört werden sollten.

Danke für die Einladung zu dieser tollen Veranstaltung!

 

Vorheriger ArtikelBDS Köngen mit neuer Fachgruppe
Nächster ArtikelMerkblatt: Nachweisgesetz – strengere Vorgaben ab 01.08.2022