Gemeinsame Spende: Leimen aktiv und Kreisverband Metropolregion Rhein-Neckar

497

Mit einer gemeinsamen Spende von 2.500 Euro haben der Kreisverband Metropolregion Rhein-Neckar und der Ortsverein Leimen Aktiv das Deutsche Rote Kreuz in Leimen überrascht. Die Spende kommt der Ausrüstung des DRK zugute. Denn die Dienst-, Einsatz- und Schutzkleidung für die DRK-Helfer muss die Hilfsorganisation aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Einnahmen aus ehrenamtlich geleisteter Dienste finanzieren.

Die in den beiden Verbänden organisierten regionalen Unternehmen und Gewerbetreibenden möchten damit das große Engagement der vielen im Ehrenamt tätigen DRK-Helfer gerade in Pandemiezeiten unterstützen und würdigen.

Die symbolische Überreichung des Schecks an Matthias Frick, Vorsitzender des DRK Leimen und Bürgermeister von Schönau, erfolgte am 21. Januar 2022 durch Peter Gassert, Vorsitzender des BDS Kreisverband Metropolregion Rhein-Neckar und die Leimen-aktiv Vorstände Ute Blessing, Gerd-Peter Gramlich, Sandra Werner und Harald Schmitt in Anwesenheit von Leimens Bürgermeisterin Claudia Felden.

Weitere Informationen dazu >> hier

Vorheriger ArtikelRückmeldeverfahren der Corona-Soforthilfe: BDS im Gespräch mit Wirtschaftsministerium
Nächster ArtikelBDS Laupheim spendet für Begegnungscafé