BDS Laupheim spendet für Begegnungscafé

653

Mit einer Spende in Höhe von je 2.500 Euro unterstützen der BDS Laupheim e.V. und der Laupheimer Unternehmerkreis (LUK) ein Herzensprojekt im Zentrum von Laupheim. Der Martinusladen – ein wichtiges soziales Projekt in Laupheim – wird in einigen Monaten in ein neues Gebäude einziehen. Der Umbau ist Dank dem ehrenamtlichen Engagement vieler Unternehmen und Privatleute in vollem Gange.

Dank vieler Spenden bald ein Begegnungscafé: Steffen Schweizer, 1. Vorsitzender BDS Laupheim (li.), Josef Schoch, Leiter Dezernat Bildung, Betreuung und Soziales der Stadt Laupheim, Tobias Keppler, 1. Vorsitzender des LUK (li.) Foto: Stadtverwaltung Laupheim

Gemeinsam mit dem Laupheimer Unternehmerkreis (LUK) haben der BDS Laupheim ihre Spende für das Begegnungscafé übergeben. “Sowohl der Martinusladen als auch das Begegnungscafé tragen dazu bei, das soziale Miteinander weiter zu stärken. Besonders schön ist, dass im Begegnungscafé auch noch Beratungsangebote möglich sind. Dies macht das Café sowohl zu einem Treffpunkt als auch zu einem Ort des Austausches”, betont Steffen Schweizer, 1. Vorsitzender des BDS. Die Spende soll sowohl für die Möblierung der Küche als auch für die Beratungsfläche des Cafés eingesetzt werden.

 

Vorheriger ArtikelGemeinsame Spende: Leimen aktiv und Kreisverband Metropolregion Rhein-Neckar
Nächster ArtikelHGV Teck: Online-Vortrag “Unternehmensnachfolge und Online-Sichtbarkeit”