#bdsvorort: Ehrenmitgliedschaft an Jochen Heidenwag vom GHV Feuerbach

99
Jürgen Reichert (1. Vorsitzender GHV-Feuerbach), Jochen Heidenwag (Ehrenmitglied GHV-Feuerbach), Foto: Bettina Schmauder

Es gab gleich zwei Gewinner am Abend der Mitgliederversammlung des Feuerbachers Ortsverbandes: Da war zum einen die Ernennung von Jochen Heidenwag zum Ehrendmitglied „seines“ Ortsverbandes, dem er 10 Jahre lang vorgestanden hat. Sehr launig, authentisch und mit einer guten Portion Humor plädierten der erste Vorsitzende Jürgen Reichert, die Vorständin Julia Schäfer und Beszirksvorsteherin Andrea Klöber bei den anwesenden Mitgliedern für die Ernennung des umtriebigen Heidenwag, der in seiner aktiven Amtszeit nicht zuletzt dem Feuerbacher Weihnachtsmarkt und dem Höflesmarkt zu neuer und größerer Bedeutung verholfen hat. Die Abstimmung war nach so viel ehrlichen Lobeshymnen nur noch reine Formsache und Jochen Haidenwag war es deutlich anzumerken, wie sehr ihn die Ehrung berührte.

Der zweite – heimliche – Gewinner war aber eindeutig die Geselligkeit und die Freude am gemeinschaftlichen Leben. Rund um den alten Vorstand, der einstimmig im Amt bestätigt wurde und dem neuen zweiten stellvertretenden Vorsitzenden, Mark Geissendörfer, war deutlich zu spüren, wie sehr es alle Anwesenden genossen haben, sich wieder persönlich zu treffen. So wurde vor allem vor und nach der Veranstaltung der gemeinsame Austausch in den Räumlichkeiten des Audizentrums rege genutzt. Beste Voraussetzungen für ein aktives Jahr des GHV Feuerbach.

Vorheriger ArtikelReform des Transparenzregisters
Nächster ArtikelFestspiele Burgrieden – Hoffnung und Zuversicht im Geiste von Karl May