BDS Michelfeld: Familienradtour führt auf den Balkon Hohenlohes

493

Bei perfektem Spätsommerwetter radeln Kinder und Erwachsene 38 Kilometer und legen 520 Höhenmeter zurück.

Bei bestem Spätsommerwetter konnte Klaus Böltz, Vorsitzender des Gewerbe- und Handelsvereins Michelfeld, 25 Teilnehmende zur Familienradtour begrüßen. Die Organisatoren Sebastian Lenz und Jürgen Schürrle, hatten eine Strecke ausgewählt, die auch für Kinder und Nicht-E-Biker gut zu bewältigen war.

Der höchste Punkt der Tour ist bei Waldenburg erreicht. Die Teilnehmenden genießen den herrlichen Ausblick in die Hohenloher Ebene.

Gestartet wurde am Parkplatz beim Rathaus Michelfeld, von dort ging es über den Forstsee zur Blockhütte. Nach einem kurzen Stück auf der Rinnener Straße führte die Route wieder auf Waldwegen bis nach Eichholz und von dort über Winterrain zum Neumühlsee. Von hier aus war nur noch ein leichter Anstieg über Ziegelhütte nach Waldenburg zu bewältigen. Nach ausgiebiger Mittagsrast und gut gestärkt wurde zunächst über den Waldenburger Höhenweg und von dort nach Trommelhardt und Sailach, vorbei am Gnadentaler Stausee zurück nach Michelfeld geradelt.

Darauf haben die Kinder geduldig gewartet. Zum Abschluss gibt es das ersehnte Eis an der Milchtankstelle in Erlin.

Kurz vor dem Ziel gab es an der Milchtankstelle in Erlin zur Belohnung noch ein Eis. Klaus Böltz bedanke sich bei Sebastian Lenz und Jürgen Schürrler für die gute Vorbereitung und Durchführung der Radtour. Ein besonderes Lob galt den Kindern, die die Tour ohne elektrische Unterstützung sehr ausdauernd und diszipliniert absolviert haben.

 

 

Text und Fotos: BDS Michelfeld, Dr. Klaus Böltz

Vorheriger ArtikelVerdienstmedaille der Deutschen Rentenversicherung für Wolfgang Stern
Nächster ArtikelBusiness Club Stuttgart: Dinner-Talk am 19.10.2023 zugunsten STELP e.V.