Mittelstandskundgebung in Schriesheim: Impressionen

850

Staatsminister Hubert Aiwanger begeisterte die rund 2.000 Festzeltbesucher

Mit Hubert Aiwanger, Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident des Freistaates Bayern, hätte der BDS Baden-Württemberg keinen passenderen Redner finden können. Mit klaren Worten und eindrucksvollen Statements zur aktuellen politischen und wirtschaftlichen Lage brachte der bayerische Staatsminister beste Stimmung in das vollbesetzte Festzelt.

Zuvor stand der politische Gast den geladenen Journalisten Rede und Antwort beim traditionellen Pressegespräch im Hotel Hauser in unmittelbarer Nähe des Mathaisemarktes. Bürgermeister Christoph Oeldorf empfing dort gemeinsam mit den Vertretern des BDS Baden-Württemberg und dem BDS Schriesheim Staatsminister Aiwanger. Neben den Gesprächen schrieb er sich in das Goldene Buch der Stadt ein.

Im Anschluss machte sich Hubert Aiwanger bei einem Rundgang ein Bild vom Mathaisemarkt. Dabei nahm er sich die Zeit, um mit den Ausstellern im Schriesheimer Gewerbezelt über deren Situation zu sprechen und das ein oder andere Selfie zu machen. “Ein Politiker zum Anfassen” so die Meinung vieler.

Im Festzelt moderierte Rolf W. Edelmann, Vorsitzender des BDS Schriesheim und Organisator der Mittelstandskundgebung, locker durch den Nachmittag. Nach Grußworten von Bürgermeister Christoph Oeldorf und der Rede von BDS-Präsident Jan Dietz brachte der redegewandte Staatsminister gut eine Stunde seine Ansichten zu den aktuellen Themen auf den Punkt. Am Ende honorierten die Besucherinnen und Besucher den Auftritt mit stehenden Ovationen.

Nach drei Jahren Corona-bedingter Zwangspause war es eine der herausragenden Mittelstandskundgebungen der letzten Jahre – wir freuen uns auf 2024!

Impressionen des Auftrittes:

 

 

Vorheriger ArtikelAnmeldefrist verlängert: BDS-Fachexkursion nach Portugal im Juni 2023
Nächster ArtikelAb sofort: Antrag der Härtefallhilfen Energie für KMU in Baden-Württemberg