Gemeinsamer Neujahrsempfang der Gemeinde Nufringen und GHV Nufringen am 14. Januar 2018

310
Günter Hecht, Dominic Borrelli, Ingolf Welte, Ulrike Binninger, Rainer Wieland (v.l.), Foto: GHV-Nufringen e.V.

Die Wiesengrundhalle Nufringen war voll besetzt und der Empfang begann mit dem ökumenischen Gottesdienst.

Pfarrerin Heidi Fuchs stellte gleich zu Beginn die 3G vor: Gewerbe, Gemeinde und Gemeinschaft der Gläubigen. Erinnert das nicht an das Schema der Nachhaltigkeit mit den 3 Säulen? Es gibt für jede Situation eine Lösung – wenn viele gute Menschen mithelfen.

Der 1. Vorsitzende Dominic Borelli begrüsste alle Mitglieder, Gäste und Ehrengäste sowie Herrn Rainer Wieland, Vizepräsident des Europäischen Parlamentes und stellte fest, dass Europa mitten in Nufringen sei. Die Bürgermeisterin Ulrike Binninger führe auf, dass Nufringen eine attraktive Gemeinde sei mit hohem Gemeinwesen, es werde viel Wohnraum geschafft, Infrastruktur und ein guter Haushalt seien für Neubürger interessant.

Die Gewerbebetriebe  seien  der Muskel der Gemeinde und es gilt: Nicht das Erzählte reicht – sondern das Erreichte zählt. Und sie gab dem BDS mit auf den Weg: Die Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie mitgestaltet.

Der Posaunenchor und der Gesangverein „Ton ab“ umrahmten musikalisch den Empfang. Beim anschließenden Stehempfang konnten sich alle Bürger gründlich austauschen, es gab sehr leckere örtliche Spezialitäten und einen guten BDS-Sekt.

Vorheriger ArtikelBusiness Club Stuttgart-Veranstaltung: manager lounge mit Christian Prill
Nächster Artikel“Kamingespräch” mit Dr. Gebhard Fürst