BDS-Vizepräsidentin Bettina Schmauder diskutierte mit Politikern über Fachkräftemangel und Arbeitsmigration

349
Foto: Jan Münster

„Was bringt das neue Zuwanderungsgesetz?“, lautete das Thema der SPD-Diskussionsveranstaltung am 15. Juli 2019 in Kirchheim unter Teck. BDS-Vizepräsidentin Bettina Schmauder, Dr. Nils Schmid MdB, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Lars Castellucci MdB, SPD, sowie Marianne Gmelin, Beauftragte des evangelischen Kirchenbezirks Kirchheim für Asyl und Migration, waren die Gesprächsteilnehmer des Abends.

Weitere Informationen:
Artikel der Zeitung „Der Teckbote“
mehr

Vorheriger ArtikelBDS-Mitgliederreise nach Rumäniens Hauptstadt Bukarest und die Perlen Siebenbürgens
Nächster ArtikelBDS-Mitglied für Innovationskraft ausgezeichnet