BDS-Spitze zu Besuch in Leimen und Hirschberg

667
Gerd-Peter Gramlich, 1. Vorsitzender Leimen Aktiv im BDS e.V., Oberbürgermeister Hans D. Reinwald, Jan Dietz, Präsident des BDS Baden-Württemberg, Bettina Schmauder, Präsidentin des BDS Baden-Württemberg, Rolf W. Edelmann, Vizepräsident des BDS Baden-Württemberg,Peter Gassert, 1. Vorsitzender BDS Metropolregion Rhein-Neckar e.V., (v.l.) beim Empfang im Leimener Rathaus, Foto: GPG

Den Antrittsbesuch bei Peter Gassert in der Badener Geschäftsstelle am 6.4.2021 haben die beiden Präsidenten mit Besuchen in Leimen und Hirschberg verbunden. In Leimen, wurde die BDS-Delegation von Oberbürgermeister Hans D. Reinwald und Gerd-Peter Gramlich von Leimen aktiv im Rathaus begrüßt und bewirtet. Dabei ging es neben dem Erfolgsprojekt „Leimen liefert“ vor allem um die spannende Frage, wie Lokalpolitik und BDS enger zusammen arbeiten können. „Uns geht es doch beiden um die lokale Wirtschaft und wir leiden beide unter der überbordenden Bürokratie insbesondere im Bau“, waren sich die Teilnehmer einig. Aber auch einen klaren Wunsch haben die Landesvertreter aus Leimen mitgenommen: Die Anliegen von kleinen und mittleren Unternehmen müssen lauter und deutlicher formuliert werden!“ Darin waren sich alle Beteiligten einig. Einen ausführlichen Beitrag in Leimens Internetzeitung finden Sie hier: https://leimenblog.de/hochrangige-bds-delegation-im-leimener-rathaus-von-ob-reinwald-empfangen/

Auch die Raumausstattung Brock in Hirschberg steht unter dem Eindruck der Coronakrise. Zwar darf der Ortsvorsitzende, Andreas Well als Handwerksbetrieb seine Kundschaft beraten, dennoch leidet er wie viele andere Unternehmen unter den unsicheren Bedingungen. Darüber hinaus kämpft der Verband mit den rechtlichen Hürden der geplanten Fusion der Ortsverbände Leutershausen und Hirschberg, die aktuell vom Amtsgericht blockiert wird. Einen Bericht über die Probleme, mit denen die BDS-ler in Hirschberg bewegen finden Sie hier: https://www.mannheimer-morgen.de/orte/hirschberg_artikel,-hirschberg-die-haben-zur-realitaet-ueberhaupt-keinen-bezug-_arid,1775289.html

Zwischen den Terminen legten die Präsidenten und Vizepräsident Rolf W. Edelmann noch einen kurzen Stopp in der neuen Nordbadischen Geschäftsstelle in Heidelberg-Ziegelhausen ein. Dort wurde mit Geschäftsstellenleiter Peter Gassert, der auch gleichzeitig Kreisvorsitzender Metropolregion Rhein-Neckar ist, über neue Projekte und Strategien gesprochen, wie die Arbeit in den Ortsverbänden von Seiten des Verbandes unterstützt werden soll. Den Ideen werden bald Taten folgen und über eines waren sich Schmauder und Dietz einig: „Der Tag war für uns sehr wertvoll und wir danken allen BDSlern für dieses sehr wertschätzende Treffen!“

Vorheriger ArtikelInterview: „Leimen Liefert“ trotz Corona-Lockdown – Der BDS hat nachgefragt
Nächster ArtikelCorona-Test im Unternehmen – Was ist zu beachten?