Aus 2 mach 1: Ortsvereine bündeln ihre Stärke

274
Foto: HKK

Mit Hilfe von Klaus Schäfer, der in unermüdlichem Wirken mit den BDS Ortsvereinen Friedrichsfeld und Edingen-Neckarhausen im Rhein-Neckar Kreis, zunächst ein Leitungsteam und dann in vielen Sitzungen eine neue Satzung, einen neuen Vorstand und neue Ideen entwickelt hat, ist es jetzt gelungen, aus den zwei Nachbarvereinen einen gemeinsamen, großen Ortsverband zu schaffen.

Der kleine Ortsverband Friedrichsfeld wird sich auflösen, seine Mitglieder sind geschlossen dem neuen Konstrukt beigetreten. Nicht nur der Bürgermeister in Edingen-Neckarhausen ist über den Zusammenschluss mit dem Nachbar begeistert, eine Mitarbeiterin des Rathauses wird sogar künftig im neuen Vorstand eine Position im Beirat einnehmen und so die Wege zur Kommune kurz halten.

In der ersten Jahreshauptversammlung wurde nicht nur das neue Team aus vier gleichberechtigen Vorsitzenden aus beiden Gemeinden einstimmig gewählt, spontan sind sogar aus dem Teilnehmerkreis Mitglieder in Ämter eingestiegen. Gleich wurden neue Ideen entwickelt, die Traditionen der beiden Vereine ausgetauscht und auf den jeweils anderen Ortsverband zugeschnitten. Aufbruchsstimmung war zu spüren, die Stimmung war mehr als zuversichtlich.

Das enorme Engagement von Herr Schäfer, der zwar als BDS Geschäftsstellenleiter im (Un-) Ruhestand ist, es sich aber nicht nehmen ließ, die angefangene Fusion auch vorbildlich zu Ende zu bringen, wurde daraufhin am Ende der Versammlung durch die Vorsitzende Sabine Herrwerth mit vielen Leckereien honoriert.

Vorheriger ArtikelGrandiose BDS-Gala-Nacht „HOLLYWOOD MEETS CLASSIC“ für den guten Zweck
Nächster ArtikelGelungenes “Weihnachts-Guatsle-Connect-Project” beim BDS Berglen