Allgemeine Informationen und Antworten zum Coronavirus

von NL, Beitrag wird ständig aktualisiert und ergänzt. Letzter Stand: 8. Juli 2020.

Hier finden Sie wichtige Informationen, Links und Formulare zur Corona-Krise.

Aktuelle Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg:


Finanzielle Unterstützung und Förderprogramme:

1. Steuerstundung/Steuererleichterungen
Es besteht die Möglichkeit zum einen eine zinslose Stundung von Steuerzahlungen zu beantragen. Zum anderen kann die Vorauszahlung bzw. der Steuermessbetrag für die Gewerbesteuer herabgesetzt werden


2. Förderprogramme der L-Bank/Bürgschaftsbank und KfW
Sowohl die L-Bank als auch die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg und die KfW haben extra Programme für Corona-betroffene Unternehmen.


3. Entschädigung bei Verdienstausfall
Sollten Sie einen Verdienstausfall infolge von Quarantäne, eines Tätigkeitsverbot oder aufgrund von Schul- bzw. Kitaschließungen haben, können Sie gem. §56 Abs. 1 und §56 Abs. 1a IfSG Entschädigung beantragen.


4. Kurzarbeitergeld
Die Hürden zur Beantragung von Kurzarbeitergeld sind rückwirkend zum 01.03.2020 deutlich gesenkt worden. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Bundesagentur für Arbeit


5. Krisenberatung Corona
Das Land Baden-Württemberg bzw. vier branchenspezifische Beratungsdienste bieten eine Unternehmensberatung für kleine und mittlere Unternehmen an.


6. Überbrückungshilfe Corona
Die Überbrückungshilfe bietet, als Nachfolgeprogramm der Soforthilfe, finanzielle Unterstützung für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Selbständige. Sie soll helfen Umsatzeinbrüche in während der Corona-Krise abzufedern. Für die Monate Juni, Juli und August 2020 können jeweils bis zu 50.000 (insgesamt 150.000 Euro für drei Monate) beantragt werden. Die Förderhöhe wird nach den erwarteten Umsatzeinbrüchen bemessen. Weitere Informationen finden Sie auf dem Portal des Wirtschaftsministeriums.


7. Stabilisierungshilfe Corona für das Hotel- und Gaststättengewerbe
Für das Hotel- und Gaststättengewerbe gibt es eine Stabilisierungshilfe Corona. Durch einen einmaligen und nicht rückzahlbaren Zuschuss sollen Liquiditätsengpässe überbrückt werden.


Unsere Webmeetings zum Thema:


Weitere Informationen:

Weitere Themen

Neue Gesetze und Regelungen 2021 – Was gibt es zu beachten?

(von NL) Wie jedes Jahr treten auch Anfang 2021 mehrere neue Gesetze und Verordnungen in Kraft, die für Selbständige und Unternehmer relevant sind. Wir zeigen die wichtigsten Neuerungen im kurzen Überblick.

ACHTUNG: Fake-Rechnungen von United Hosting Deutschland nicht bezahlen

„Domainregistrierung für 2021 / 2022“ oder „für 2020 / 2021“ steht im Betreff der Betrugs-Rechnungen von United Hosting Deutschland im Dezember 2020. Was tun? Das erklären wir Ihnen.

Außerordentliche Wirtschaftshilfe November – Anträge ab sofort möglich

(von NL) Unternehmen und Betriebe, die aufgrund der Beschlüsse zur Eindämmung der Corona-Pandemie im November 2020 ihren Betrieb schließen müssen, können ab sofort die außerordentliche Wirtschaftshilfe (Ausfallentschädigung) beantragen.

Unterstützungsprogramme für Unternehmen in Corona-Zeiten

Viele Hilfsangebote für Selbständige haben das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und das baden-württembergische Wirtschaftsministerium zusammengestellt:

Vereinsarbeit in Zeiten von Corona

von NL, Stand 30.10.2020

Corona: aktuelle Regelungen zum Arbeitsschutz

Lesen Sie hier die wesentliche Änderungen zum 19. Oktober 2020 der Corona-Verordnung Baden-Württemberg. Auch zum Arbeitsschutz gibt es Maßnahmen.

BDS-Merkblatt "Unterstützungsangebote für Unternehmen bei kurzfristigem Liquiditätsbedarf"

von NL, Beitrag wird ständig aktualisiert und ergänzt. Letzter Stand: 7. April 2020.