Sparkassen lehnen Vergemeinschaftung der Einlagensicherung in Europa ab

Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg (SVBW), hat dem BDS-Landesverband am 24. April 2020 in Stuttgart erklärt:

 „Als Marktführer im breiten Kundengeschäft und Mittelstandsfinanzierer Nummer eins lehnen die Sparkassen die Pläne einer Vergemeinschaftung der Einlagensicherung in Europa ab, mit denen sie für Spargelder europaweit haften sollen. Eine solche zentralisierte Einlagensicherung in Europa untergräbt bei uns nicht nur das hohe Vertrauen der Menschen und Unternehmen in die Sicherheit ihrer Gelder, sondern gefährdet auch die stabile einlagenbasierte Kreditfinanzierung durch regional ausgerichtete Kreditinstitute wie Sparkassen.“ So hatte er sich auch im Positionspapier „Digitalisierung gestalten – Mittelstand stärken“ geäußert.

Weitere Informationen:

SVBW: Positionspapier „Digitalisierung gestalten – Mittelstand stärken“
mehr

SVBW: Zentralisierung ist der falsche Weg
mehr

Weitere Themen

BDS in der Presse: "Der Teckbote" berichtet

Lesen Sie hier zwei Veröffentlichungen vom 18. November 2020 in "Der Teckbote" zum BDS-Standpunkt über den erneuten Lockdown.

Kultusministerin Eisenmann zur Spitzenkandidatin der baden-württembergischen CDU gewählt

Der CDU-Landesparteitag hat Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann am 27. Juli 2019 in Heilbronn mit 95,4 Prozent der Stimmen zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021 nominiert.