Ganz Leinfelden-Echterdingen im Klick-Fieber: Neuer Online-Marktplatz myle.de

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft ist mit myle.de der neue Online-Marktplatz für Leinfelden-Echterdingen an den Start gegangen.

Mehr als 30 lokale Betriebe präsentieren ihre Produkte, Dienstleistungen und Events nun auch online. myle.de ist ein Service des BDS Leinfelden-Echterdingen, der am Freitag, 25. November 2016 dazu eine Pressekonferenz in der Firma Mettler GmbH abgehalten und seine neue Plattform vorgestellt hat.
“Viele Unternehmer wissen, dass mittlerweile kein Weg am Internet vorbei führt”, erklärte Marion Mohr, Vorstandsmitglied des BDS Leinfelden-Echterdingen. “Gerade alteingesessenen Betrieben erscheint die eigene Website oder ein Onlineshop jedoch häufig zu teuer und pflegeintensiv”, ergänzt Mohr. Hier schafft myle.de Abhilfe: Teilnehmende Betriebe können im eigenen Profil ihr Team und ihre Philosophie vorstellen, Adresse, Ansprechpartner und Öffnungszeiten hinterlegen, sowie aktuelle Angebote präsentieren. Der Vorteil für Besucher von myle.de ist, dass sie das lokale Angebot bequem vom Sofa aus erkunden und bei Bedarf ganz einfach per Click & Collect-Option kostenfrei erst mal reservieren können. Das heißt, der Kunde bestellt sein Wunschprodukt online und holt es im Geschäft ab. Versandzeit und -kosten entfallen, dafür können Kunden die Ware vor dem endgültigen Kauf ansehen, fühlen und erleben.
Der erste Vorsitzende des BDS LE, Wolfgang Faßbender, wünschte sich, dass es nicht bei den 30 Unternehmen bleibt. „Deshalb rühren wir nun kräftig die Werbetrommel!“ Auch Ralf Schröder, erster Vorsitzender der WG Echterdingen, betonte: „Zu entdecken gibt es sehr viel, aber immer noch zu wenig. Der Onlinemarktplatz lebt von einem vielfältigen Angebot. Alle Unternehmen der Stadt können mitmachen, für BDS-Mitglieder ist es günstiger.“ Sie zahlen beispielsweise eine einmalige Einrichtungsgebühr von nur 290 Euro (statt 350 Euro) bis Ende 2016. Ab 2017 sind es dann 390 Euro (statt 450 Euro) plus die laufenden Teilnahmegebühren. “Wir wollen sehr viele Unternehmen mit dabei haben und die verschiedenen Stadtteile auch miteinander verbinden“, erklärte Ingo H. Schaub, Sprecher Dienstleistung des BDS LE, das Ziel.
Der Verein möchte Leinfelden-Echterdingen gleichermaßen als Wirtschaftsstandort und als charmanten, lebenswerten Wohnort stärken. Oberbürgermeister Roland Klenk zeigte sich begeistert von dem Projekt. „Die Bedeutung des Onlinehandels ist enorm, aber gleichzeitig wollen wir alle durch die Stadt schlendern und Schaufenster anschauen!“ Für Betriebe aus Leinfelden-Echterdingen und Region bietet myle.de die Chance, Vorteile des stationären und des Online-Handels miteinander zu verbinden. Die Funktionen von myle.de gehen über die eines klassischen Online-Marktplatz weit hinaus: Von Informationen über Feste und Veranstaltungen über Rabatt-Aktionen und Jobangebote bis hin zum Mittagsangebot der heimischen Gastronomie, soll auf das vielseitige Angebot von Leinfelden-Echterdingen aufmerksam gemacht werden.
Der BDS Leinfelden-Echterdingen verwirklicht mit myle.de eines seiner wichtigsten Satzungsziele: Die Öffentlichkeit aufmerksam machen auf die Leistungsfähigkeit der mittelständischen Wirtschaft in Leinfelden-Echterdingen. Damit das Konzept auch langfristig aufgeht, wird myle.de regional beworben und laufend aktualisiert. “Unser Ziel ist, eines Tages alle Unternehmen aus Leinfelden-Echterdingen und Region für myle.de zu begeistern. Wer mitmachen möchte, ist herzlich willkommen.” schließt Marion Mohr.
Weitere Information erhalten Sie bei Marion Mohr unter info@myle.de und unter www.myle.de.




Weitere Themen

Keine Nachrichten verfügbar.