Wer gut führt, ist führend

von MS

Infos für Mittelständler: „Hochleistung und Menschlichkeit“

Gemeinsame Veranstaltung des Bundes der Selbständigen (BDS) Landesverband, Kreisverband und Stadtverband zusammen mit der Volksbank Schwäbisch Hall

Bei der Begrüßung freuten sich die BDS-Vertreter Roland Lorenz vom Kreisverband, Michael Scharf
vom Stadtverband und Günter Hecht vom Landesverband über das große Interesse an diesem wichtigen Zukunftsthema für alle mittelständigen Betriebe. Sie sprachen die Wichtigkeit an, Mitarbeiter mit Augenmaß  und Fingerspitzengefühl zu Spitzenleistungen zu führen.

Volksbank-Vorstandsvorsitzender Eberhard Spies erwähnte in seiner Begrüßung, dass die Volksbank bei ihrer Gründung aus dem BDS entstanden sei. Deshalb habe man sich gerne dieser Gemeinschaftsveranstaltung angeschlossen und die repräsentativen Bankräumlichkeiten in Schwäbisch Hall zur Verfügung gestellt.

Der Referent Frank Breckwoldt informierte über seine reiche Erfahrung als aktiver Unternehmer und Trainer (eine seltene Kombination) sowie geschäftsführender Gesellschafter der Ryf Coiffeur GmbH in Deutschland und der Schweiz mit 1.000 Mitarbeitern. Er hat persönlich alle Höhen und Tiefen unternehmerischer Führung erlebt. Dies gibt ihm die Grundlage, Führungskräfte renommierter Firmen zu schulen. Dadurch konnte er über das Thema des Abends „Hochleistung und Menschlichkeit“ sehr engagiert und anschaulich informieren.

Gute Führungsarbeit ist einer der Hauptschlüssel für Unternehmenserfolg. Erfahrungsgemäß machen sich nur erfolgreiche Unternehmen auf den Weg, konsequent gute Führungsqualität auf allen Führungsebenen zu schaffen. Dies bedarf eines intensiven Trainings. Mit dem Konzept „Hochleistung und Menschlichkeit“ ist Führungsqualität im Unternehmen nachhaltig positiv beeinflussbar.

Es gibt immer noch Unternehmen, die glauben, mit Hochleistung ohne Menschlichkeit die besten Ergebnisse erzielen zu können. Die mit Druck und Angst agieren. Mit dem Resultat, dass die besten Mitarbeiter gehen. Aber auch Menschlichkeit ohne Hochleistung funktioniert nicht. Gute Stimmung allein reicht für dauerhafte Spitzenleistung nicht aus. Auf Dauer funktioniert ein Unternehmen auf höchstem Ergebnisniveau nur dann, wenn Höchstleistung und Menschlichkeit die Führung prägen.
Erstklassige Führungsarbeit bezieht die Interessen der Mitarbeiter bei unternehmerischen Entscheidungen mit ein. Das sichert langfristig optimale Profitabilität und ist ein Gewinner-Gewinner Modell.

Der dauerhaft größte wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens tritt nach der These des Referenten wie folgt ein:  Bei anständigem Verhalten gegenüber Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten/Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit/Umwelt. In einer weiteren These beschreibt Frank Breckwoldt mit Beispielen, dass sich grundsätzlich für jeden Betrieb „Foulspiel“ langfristig nicht lohne. Ehrlichkeit und Korrektheit auch als Vorbildfunktion ist die Basis für langfristigen betrieblichen Erfolg nach innen und außen. Er nennt diese Kultur „Erfolg mit Anstand“. Es sind immer die Menschen, die alles bewegen oder eben auch nicht. Es ist eine besondere Herausforderung, die Balance von Hochleistung und Menschlichkeit in der Waage zu halten. Dabei spielen für eine erstklassige Führung die von ihm so beschriebenen  „4 V`s“ wie Verantwortung, Vertrauen, Verbindlichkeit und Vorbild eine sehr bedeutende Rolle.

Der Referent informierte, dass er gemeinsam mit dem Wirtschaftswissenschaftler Prof. Thomas Straubhaar und zwei weiteren Initiatoren den  CLUB OF HAMBURG „Erfolg mit Anstand“ gründete. Es ist ein Forum für die Förderung von Unternehmens-Ethik und Führungskultur. Seit 2014 ist der Club eine Stiftung, Breckwoldt ist Vorsitzender des Vorstandes.

Weitere Themen

BDSler begeistert beim politischen Aschermittwoch der CDU BW

BDS-Mitglieder haben EU-Kommissar Günther Oettinger und Thomas Strobl, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg, am 6. März 2019 in Fellbach als Hauptredner erlebt.

Wahlaufruf zur Europa-Wahl

Baden-Württemberg wählt Europa am Sonntag, 26. Mai 2019. Lesen Sie hier den Wahlaufruf.

BDS trauert

Unsere langjährige BDS-Ortsvorsitzende Renate Schweizer ist verstorben.

BDS-Highlights 2018 und gute Wünsche für 2019

Wir wünschen unseren Mitgliedern und Partnern frohe Weihnachten und alles Gute für ein erfolgreiches 2019. Bitte beachten Sie unsere Termine für 2019.

Kirchheimer Integrationsrat unterstützt die Unternehmerinitiative

von BS: Der Integrationsrat der Stadt Kirchheim/Teck bekräftigt die Forderungen der Unternehmerinitiative „Bleiberecht durch Arbeit“ und stellt sich dabei auch hinter die Forderungen vieler Kirchheimer Unternehmen, die in den letzten Jahren...