Traditionelle Winterwanderung

von UH

Zur traditionellen Winterwanderung, die abwechselnd von den Ortsverbänden Michelfeld, Rosengarten und Bibersfeld ausgerichtet wird, lud diesmal der BDS Bibersfeld ein. Vizepräsident Günter Hecht vertrat den Landesverband.

Bei strahlendem Winterwetter trafen sich über 30 BDS-ler am Starkholzbacher See und das 1. Ziel der 10 km langen Wanderung war die WEA 3 – Windenergieanlage. Vor dem imposanten 210 m hohen Windrad überraschte Bäcker Erich Mack und seine fleißigen Helfer mit Glühwein, Kaffee, Brezeln, Kuchen und dann zeigte uns Jochen Siegele von den Stadtwerken Schwäbisch Hall im Innern der Anlage eine Präsentation und erklärte die technischen Details. 12.000 Haushalte beziehen jährlich durch Windenergie Strom, und das obwohl die Rotoren mit einem Radius von 63 m im Sommer 2 Monate stehen, damit nachts die Fledermäuse und tagsüber die Vögel ohne Gefahr fliegen können! Auch bei Eisansatz stoppen Sensoren die Rotoren, damit eventuelle Radfahrer nicht vom abfliegenden Eis getroffen werden!

Auf einem Fundament mit 24 m Durchmesse rund 4 m Tiefe steht die gewaltige Konstruktion aufgebaut aus 4,5 m hohen Stahlbetonschalen und es wurde erklärt, dass die Kosten von 3 Mio für das Windrad und 3 Mio für die Baustelleneinrichtung durch die Energielieferung eine Wirtschaftlichkeit der Anlage erzielen. Susanne Böltz im 2 Personen Power Lift und weitere Teilnehmer wollten gern hoch in die Gondel fahren, jedoch mit 8 min pro Hochfahrt wäre unser Zeitrahmen gesprengt gewesen. So machten sich die Teilnehmer auf zum neu umgebauten Schafstall in Bibersfeld, einem gemütlichen Dorfgemeinschaftshaus und dort gab es leckere Winzerpfanne und viele Gespräche bin in den späten Abend.

Fazit: ein sehr aktiver Ortsverband, verstärkt durch die Gemeinschaftsveranstaltungen – ein gutes Vorbild für die BDS Ortsverbände im Land!