Schwergewichtige Themen bei Jahreshauptversammlung des BDS Michelfeld

vom BDS Michelfeld

Mitglieder erhalten interessante Einblicke in die Geschäftsbereiche der Spedition Kübler GmbH

Der Handels- und Gewerbeverein Michelfeld (BDS) führte vor kurzem seine 31. Hauptversammlung beim Mitgliedsbetrieb Spedition Kübler GmbH in Erlin durch. Auftakt der Versammlung bildete die Präsentation der Firma Kübler durch den Geschäftsführenden Gesellschafter Heinz Rößler. Mit eindrucksvollen Bildern wurde die ganze Bandbreite der Schwergutlogistik aufgezeigt. Riesige Transformatoren, Schiffe, Flugzeuge, alles was groß und schwer ist wird von Kübler über die Straße, per Bahn oder auf dem Wasser transportiert. Danach ging es zu einer kurzen Führung durch das Unternehmen, in dem die wahren Ausmaße der von Firma Kübler transportierten Bauteile erst so richtig deutlich wurden.

Schwer beeindruckt widmeten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach einer Stärkung mit Häppchen und Getränken dem formellen Teil der Versammlung. Nach der kurzen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Klaus Böltz lobte Günter Hecht, Vizepräsident des BDS auf Bundes- und Landesebene den ganz besonderen Geist, der in den Hohenloher Unternehmern steckt. Bürgermeister Wolfgang Binnig erinnerte in einem sehr interessanten Rückblick an die Entwicklung des Gewerbestandortes in Erlin. Anschließend stelle er noch den Entwicklungsplan für die gemeinde Michelfeld vor. Die Schwerpunkte bilden der Neubau der Grundschule, der Ausbau des interkommunalen Gewerbegebiets Schwäbisch Hall West, der Breitbandausbau sowie die Altenhilfeeinrichtung Haus am Wiesenblick.

Vorsitzender Klaus Böltz blickte anhand einiger Fotos auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres zurück und Helmut Kübler, der langjährige Kassier des Vereins, stellte die Finanzlage dar. Kassenprüfer Roland Röhrich bescheinigte ihm wie jedes Jahr eine hervorragende Buchführung. In bewährter Manier führte Bürgermeister Wolfgang Binnig im Anschluss die Entlastung des gesamten Vorstands herbei. Die anstehenden Vorstandswahlen brachten folgendes Ergebnis. Klaus Böltz bleibt erster Vorsitzender. An Stelle von Benjamin Kleinhückelskoten tritt Sebastian Lenz als 2. Vorsitzender. Kassier Helmut Kübler und Schriftführerin Marlene Schorr wurden in ihren Ämtern bestätigt. Das neue Jahresprogramm verspricht wieder einige interessante Veranstaltungen, bei denen unternehmerische und politische Themen ebenso Berücksichtigung finden wie gemeinsame Freizeitaktivitäten zur Stärkung des Netzwerkes innerhalb und außerhalb der Gemeinde. „Michelfeld verfügt in Relation zur Gemeindegröße über eine beeindruckende Zahl von Gewerbebetrieben. Ich würde mich freuen, wenn wir in den kommenden Monaten weitere Mitglieder zur Verbreiterung unseres Netzwerkes und zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch gewinnen könnten", hob Klaus Böltz abschließend hervor.

Für 30 Jahre Mitgliedschaft erhielt die Firma Metallbau Schoch aus dem Teilort Witzmannsweiler die Ehrenurkunde des BDS verliehen. Eine tolle Überraschung hatte zum Ende der Veranstaltung noch Bürgermeister Wolfgang Binnig. Er übergab allen bisherigen und neu gewählten Vorstandsmitgliedern eine Tasche zur vielseitigen Verwendung.

Weitere Themen

BDS-Vizepräsidentin Bettina Schmauder diskutierte mit Politikern über Fachkräftemangel und Arbeitsmigration

„Was bringt das neue Zuwanderungsgesetz?“, lautete das Thema der SPD-Diskussionsveranstaltung am 15. Juli 2019 in Kirchheim unter Teck. BDS-Vizepräsidentin Bettina Schmauder, Dr. Nils Schmid MdB, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion,...

Magazin: WIR IM BDS

Lesen Sie die aktuelle Magazin-Ausgabe WIR IM BDS.

Appell an Eliten Kontinentaleuropas!

Artikel zum Brexit von Folker Hellmeyer

Lea-Mittelstandspreis für BDS-Mitgliedsunternehmen

Das Bäckerhaus Veit, BDS-Mitgliedsunternehmen, hat den Lea-Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg 2019 erhalten. Die Preisverleihung mit rund 400 Gästen fand am 3. Juli 2019 im Stuttgarter Neuen Schloss statt....