BDS zu Gast in der Villa Reitzenstein

von UH

Die Staatsministerin Theresa Schopper und Philipp Keil, Geschäftsführender Vorstand der SEZ luden am 24.4.2019 zu einem exklusiven Kaminabend in die Villa Reitzenstein ein, und Vizepräsident Günter Hecht vertrat den BDS.

Dr. Prinz Asserate, Mitglied des äthiopischen Königshauses, sprach über „Afrika Wohin? Politik, Wirtschaft, Migration“.

Der wichtige Kontinent Afrika, der 10-mal so groß ist wie Europa, und bis 2050 seine Einwohner auf 2,5 Milliarden Menschen verdoppelt hat, und dann 25 % der Weltbevölkerung stellt mit vielen jungen Leuten, ist eine große Herausforderung und zugleich Chance. Nur 1.000 deutsche Firmen seien dort aktiv zu 11.000 aus China. Nur 5 % der Studienabgänger erhalten einen Job – es gibt kaum Handwerker.

Prinz Asserat als politischer Analyst appellierte, dass eine engere Kooperation zwischen deutschen Handwerkskammern geschaffen wird, und dass das vorbildliche deutsche duale Ausbildungssystem dort eingeführt wird.

Die globale Verantwortung trifft Politik und Wirtschaft. Um die Migration zu stoppen, seien 30 Millionen neue Arbeitsplätze nötig in den nächsten 20 Jahren. Kostenlose Lebensmittelhilfen lähmen die Eigeninitiative und zerstören die regionale Landwirtschaft.

Auf der Messe "Fair Trade", die am nächsten Tag begann, gibt es regen Austausch und Begegnungen zu diesem Thema.