Kirchheimer Integrationsrat unterstützt die Unternehmerinitiative

von BS: Der Integrationsrat der Stadt Kirchheim/Teck bekräftigt die Forderungen der Unternehmerinitiative „Bleiberecht durch Arbeit“ und stellt sich dabei auch hinter die Forderungen vieler Kirchheimer Unternehmen, die in den letzten Jahren erfolgreich geflüchtete Menschen in ihre Betriebe integriert haben. Die Unternehmerinitiative „Bleiberecht durch Arbeit“ bestärkt die Position kleiner und mittlerer Unternehmen. Diese seien dringend angewiesen auf Geflüchtete als Arbeitskräfte, um den Geschäftsbetrieb aufrechterhalten zu können. Viele dieser Unternehmen seien seit 2015 dem Aufruf der Politik gefolgt und haben damit ihren Beitrag zu der geforderten Integration in großem Maße und mit viel Engagement beigetragen. Laut einer aktuellen Pressemitteilung des Kirchheimer Integrationsrats liege dazu eine jüngste Stellungnahme des Integrationsrats mit Forderungen an die Politik vor.

Wesentlich für eine gelingende Integration sei laut Kirchheimer Integrationsrat der Zugang zum Arbeitsmarkt für Geflüchtete. Zudem erhalte der Staat Steuereinnahmen aufgrund deren Erwerbstätigkeit.


Win-win-Situation durch gefordertes Bleiberecht

Für Wirtschaft und Gesellschaft würde eine Win-win-Situation durch ein Bleiberecht entstehen: Sicherung der Wirtschaftlichkeit von Unternehmen und gelingende Integration von Geflüchteten.


Bleiberecht und Rechtssicherheit sollen Abschiebung verhindern

Werde ein Asylantrag abgelehnt, drohe auch Geflüchteten mit festem Arbeits- oder Ausbildungsplatz die Abschiebung. Zusätzlich bräuchten Unternehmen und Geflüchtete eine Rechtssicherheit, damit diese Integration durch Arbeit und Ausbildung nicht zerstört werde.


Weitere Informationen:

Pressemitteilung des Kirchheimer Integrationsrats
mehr

www.unternehmer-initiative.com

Weitere Themen

Blitzumfrage

Nehmen Sie als Mitglied teil an unserer Umfrage. Vielen Dank.

BDS trauert: Langjährige BDS-Vizepräsidentin Rita Keller aus Schwendi verstorben

Wir haben die traurige Pflicht, Ihnen mitzuteilen, dass unsere langjährige BDS-Vizepräsidentin Rita Keller aus Schwendi am 4. Mai 2019 nach schwerer Krankheit im Alter von 66 Jahren verstorben ist.

BDSler erfuhren Energiespartipps

Rund 35 Teilnehmer haben am 11. April 2019 in Winterbach gehört, wie sie Sonnenenergie für ihr Unternehmen nutzen und zugleich Steuern sparen können. Anlass war die Netzwerkveranstaltung "Energieeffizienz lohnt sich - auch aus wirtschaftlicher...

Eventführungen auf der RETRO CLASSICS begeisterten BDS-Mitglieder

Die weltweit größte Oldtimermesse RETRO CLASSICS haben unsere BDSler bei exklusiven Eventführungen am 7. und 8. März 2019 in Stuttgart erlebt. Wir waren mit der Kamera dabei.